öD-Gewerkschaften verkünden Forderung für Länder-Tarifrunde — GdP-Tarifchef Klemmer: Warme Worte reichen nicht —

öD-Gewerkschaften verkünden Forderung für Länder-Tarifrunde — GdP-Tarifchef Klemmer: Warme Worte reichen nicht – Die Auswirkungen der Inflation wirken weiterhin stark auf die am 26. Oktober beginnenden Tarifverhandlungen für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes (öD) in den Ländern. Die öD-Gewerkschaften zeigen sich entschlossen deutlich erkennbare Verbesserungen für die Beschäftigten zu erreichen. weiterlesenöD-Gewerkschaften verkünden Forderung für Länder-Tarifrunde — GdP-Tarifchef Klemmer: Warme Worte reichen nicht —

GdP zu EU-Krisenverordnung — Kopelke: EU-Außengrenzen durch Frontex stärken —

GdP zu EU-Krisenverordnung — Kopelke: EU-Außengrenzen durch Frontex stärken – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) unterstützt die Einigung der Bundesregierung im Streit um die EU-Krisenverordnung als ein wichtiges Element zur Reform des gemeinsamen Asylsystems. „Die GdP erwartet nun eine schnelle Entscheidung. Wir haben die europäischen Lehren aus der Flüchtlingskrise 2015 weiterlesenGdP zu EU-Krisenverordnung — Kopelke: EU-Außengrenzen durch Frontex stärken —

GdP zu Cyberangriffe auf das Regierungshandeln (LÜKEX 2023) — Kopelke: Üben für den Ernstfall —

GdP zu Cyberangriffe auf das Regierungshandeln (LÜKEX 2023) — Kopelke: Üben für den Ernstfall – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) bekräftigte ihre Forderung nach einem Sondervermögen für Sicherheitsbehörden in der Bundesrepublik, anlässlich der zehnten bundesweiten LÜKEX-Übung. Der russische Angriffskrieg der Ukraine wüte seit einem Jahr in Europa. Die Anzahl an weiterlesenGdP zu Cyberangriffe auf das Regierungshandeln (LÜKEX 2023) — Kopelke: Üben für den Ernstfall —

GdP im Austausch mit Innenminister Strobl — Kopelke: Bundesweite Übernahme von Schmerzensgeldansprüchen durch den Dienstherrn —

GdP im Austausch mit Innenminister Strobl — Kopelke: Bundesweite Übernahme von Schmerzensgeldansprüchen durch den Dienstherrn – Der GdP-Bundesvorsitzende Jochen Kopelke und der baden-württembergische GdP-Landesvorsitzende Gundram Lottmann trafen sich am Montag mit Thomas Strobl, dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Innenminister Baden-Württembergs zu einem gemeinsamen Austausch im Innenministerium in Stuttgart. GdP im Austausch weiterlesenGdP im Austausch mit Innenminister Strobl — Kopelke: Bundesweite Übernahme von Schmerzensgeldansprüchen durch den Dienstherrn —

GdP fordert bundesweit einheitliche Besoldung und Polizeizulage — Kopelke: Politik muss Polizei gleich behandeln —

GdP fordert bundesweit einheitliche Besoldung und Polizeizulage — Kopelke: Politik muss Polizei gleich behandeln – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) kritisiert eine bundesweit zunehmende Zerfaserung der sogenannten Polizeizulage. Angesichts exakt gleicher Anforderungen an Polizistinnen und Polizisten zwischen Flensburg, Garmisch, Görlitz und Aachen müsse diese eklatante Ungerechtigkeit sofort beseitigt werden. Wie weiterlesenGdP fordert bundesweit einheitliche Besoldung und Polizeizulage — Kopelke: Politik muss Polizei gleich behandeln —

Position des GdP-Bundesvorstandes zu „Letzter Generation“ — Kopelke: Werden uns als Polizei nicht mit krimineller Gruppierung gemein machen —

Position des GdP-Bundesvorstandes zu „Letzter Generation“ — Kopelke: Werden uns als Polizei nicht mit krimineller Gruppierung gemein machen – Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) sieht derzeit keine Grundlage für einen Diskurs mit der Aktivistengruppe „Letzte Generation“, verlautete es im Rahmen einer Sitzung des GdP-Bundesvorstandes am vergangenen Donnerstag in Potsdam. Die weiterlesenPosition des GdP-Bundesvorstandes zu „Letzter Generation“ — Kopelke: Werden uns als Polizei nicht mit krimineller Gruppierung gemein machen —

Europaabgeordnete Gast des GdP-Bundesvorstandes — Düpont: Europa müsste mehr Innere Sicherheit können —

Europaabgeordnete Gast des GdP-Bundesvorstandes — Düpont: Europa müsste mehr Innere Sicherheit können – Angesichts der Beratungen des GdP-Bundesvorstandes über gewerkschaftspolitische Impulse zu den Europawahlprogrammen der demokratischen Parteien vermittelte die Abgeordnete des Europaparlaments, Lena Düpont, dem GdP-Spitzengremium weitere spannende Perspektiven. Die CDU-Politikerin gehört seit Mai 2019 der EVP-Fraktion an und ist weiterlesenEuropaabgeordnete Gast des GdP-Bundesvorstandes — Düpont: Europa müsste mehr Innere Sicherheit können —

Breitbandnetz für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) — Kopelke: EU-Kommission muss BOS-Einsatzfähigkeit garantieren —

Breitbandnetz für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) — Kopelke: EU-Kommission muss BOS-Einsatzfähigkeit garantieren – Alarmiert zeigt sich die Gewerkschaft der Polizei (GdP) angesichts auf EU-Ebene laufenden Beratungen über die künftige Verteilung von Breitbandfrequenzen nach 2030. Es könne zu fatalen Konsequenzen führen, würden die deutschen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben weiterlesenBreitbandnetz für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) — Kopelke: EU-Kommission muss BOS-Einsatzfähigkeit garantieren —

Flüchtlingsdebatte: Kampf gegen Schleuserkriminalität spürbar intensivieren — Hüber: Stationäre Grenzkontrollen nicht mehr als Polit-Placebo —

Flüchtlingsdebatte: Kampf gegen Schleuserkriminalität spürbar intensivieren — Hüber: Stationäre Grenzkontrollen nicht mehr als Polit-Placebo – Als Trugschluss bezeichnet die Gewerkschaft der Polizei (GdP) die Forderung der CDU-Innenminister aus Hessen, Brandenburg und Sachsen, mit stationären Grenzkontrollen die Zahl aufzunehmender Flüchtlinge reduzieren zu können. Hinter der Forderung stecke ein politisches Wahlkampffeuerwerk, betonte weiterlesenFlüchtlingsdebatte: Kampf gegen Schleuserkriminalität spürbar intensivieren — Hüber: Stationäre Grenzkontrollen nicht mehr als Polit-Placebo —

GdP-Chef bei zweiter Auflage des "ZuKo-THINKTANK: Der kreative Satellit des Zukunftskongresses" — Kopelke: Nicht verwundert über regelmäßige Abordnungen von Polizistinnen und Polizisten in andere Ministerien oder Behörden —

GdP-Chef bei zweiter Auflage des „ZuKo-THINKTANK: Der kreative Satellit des Zukunftskongresses“ — Kopelke: Nicht verwundert über regelmäßige Abordnungen von Polizistinnen und Polizisten in andere Ministerien oder Behörden – Eine erfolgreiche Lagebewältigung sei das oberste Ziel aller Polizistinnen und Polizisten. Dahinter stehe eine erlernte und gelebte Fähigkeit für Problemlösungen, betonte der weiterlesenGdP-Chef bei zweiter Auflage des "ZuKo-THINKTANK: Der kreative Satellit des Zukunftskongresses" — Kopelke: Nicht verwundert über regelmäßige Abordnungen von Polizistinnen und Polizisten in andere Ministerien oder Behörden —